Gekündigt werden - auch eine starke emotionale Belastung

Es kann jedem passieren - die Kündigung durch den Arbeitgeber. Der Betroffene muss dann viele praktische Dinge berücksichtigen und in die Wege leiten.

Doch auch die Seele kann Unterstützung benötigen. Bei manchen Menschen entstehen Gefühle von Kränkung, beschädigtem Selbstwert, mangelndem Vertrauen in sich selbst oder Sorgen vor der Zukunft.
Für andere Menschen hat diese Erfahrung sogar Trauma-Charakter mit starken körperlichen und seelischen Symptomen wie Schlafstörungen, Angst- und Panikattacken oder der völligen Unfähigkeit, notwendige Dinge zu erledigen.

Um diese Krise als Chance annehmen und gestalten zu können, bedarf es zuerst emotionaler Stabilität und Stärkung von persönlichen Ressourcen. Danach kann die belastende Erfahrung bearbeitet und die Seele bereit für die Zukunft gemacht werden.

 

Welche Techniken können im Rahmen der Behandlung nach dem Gekündigt-Werden zum Einsatz kommen?

  • Psychoinformation zum Umgang mit traumatischen und traumaähnlichen Belastungen
  • Hypnose zur Ressourcenstärkung und Lösungsfokussierung
  • Hypnoanalyse
    Dialogische Trance
  • Arbeit mit inneren Anteilen in Hypnose
  • bilaterale Verfahren (EMDR, Brainspotting) zur Verarbeitung von belastenden Erinnerungen
  • bilaterale Verfahren (EMDR, Brainspotting) zur Ressourcenstärkung
  • Anleitung zur Selbsthypnose

KONTAKT: 

TELEFON: 0201.75 92 60 27

PRAXISADRESSE: Emilienstraße 57, 45128 Essen

ab Mitte Dezember 2017: Rathausstraße 2, 46519 Alpen